Wie berechnet man Körpermasseindex für Frauen?

Einführung über Körpermasseindex für Frauen

Der Körpermasseindex für Frauen ist kleiner als bei Männer wegen der durchschnittlich kleineren Muskelmasse, die auch eine entsprechend kleinere Masse an Knochen, Haut und Fett bedingt. Die Berechnung des Körpermasseindex oder BMI (Body Mass Index) erfolgt bei Frauen und Männern nach derselben Formel. Unterscheiden zeigen sich jedoch in der Interpretation bzw. in den Grenzwerten.Körpermasseindex für Frauen

Der Körpermasseindex unterscheidet nicht zwischen Fett und fettfreier Masse. Trotzdem ist er laut Statistik bei etwa 73 Prozent der Menschen ein ganz passabler Anzeiger des Körperfettanteils. Du erhälst Deinen Körpermasseindex, indem Du Dein Gewicht (in kg) durch Quadrat Deiner Größe (in m2) teilen. Die Einheit des Körpermasseindexes ist somit kg/m2.

Körperfettanteil

Wenn Du aber Bodybuilder oder Personen mit einer überdurchschnittlich hohen Muskelmasse bist, solltest Du in diesem Fall Deinen Körperfettanteil messen, die Dich sowohl beim Arzt als auch in Eigenregie mit einer guten Körperfettwaage durchführen lässt. Kurz: Der Körpermasseindex ist eine Maßzahl, die Dein Körpergewicht in Relation zu Deiner Körpergröße bewertet.

Auf diese Weise lässt sich feststellen, ob Du unter- oder übergewichtig bist. Und was die Gesundheit betrifft, haben sich übermäßige Fettpolster als nachteilig erwiesen (das Fett ist entscheidend, nicht die Masse). Viele Frauen träumen von einem schlankeren Körper. Daher ist es zunächst einmal wichtig, den Körpermasseindex für Frauen zu bestimmen.

Körpermasseindex Tabelle für Frauen

Schlank und sexy sein – wer möchte das nicht? Die Wahrheit ist: Berechnet man den Körpermasseindex vor allem weiblicher Models und Stars fällt eines auf: Er liegt weit unter dem Idealgewicht. Die mageren Körper von weiblichen Prominenten zeigen keinen anzustrebenden Körpermasseindex-Wert.

Das Gewicht, das einige Celebrities auf die Waage bringen, ist Ausdruck einer behandlungswürdigen Essstörung wie Magersucht oder Bulimie. Denn so wenig Gewicht ist nur erreichbar, wenn täglich zu wenige Nährstoffe auf den Teller kommen.

Die Berechnungen

Die Aussage “Ich bin zu dick”, ist ja sehr subjektiv. Oft sind auch Menschen mit Normalgewicht dieser Meinung, obwohl ihr Gewicht aus medizinischer Sicht völlig in Ordnung ist.

1.Beispiel
Wieviel Körpermasseindex bzw BMI hat eine 24 Jahre alte Dame, die 1,72 Meter groß ist und 69 Kilo wiegt?
Antwort: Ihr Körpermasseindex ist = 69 / (1,72*1,72) = 23,32. Sie hat damit Normalgewicht.

2.Beispiel
Du bist eine Frau, 20 jahre alt, 1,65 Meter groß und wiegst 72 kg. Wieviel ist Dein persönlicher  Körpermasseindex?
Antwort: Dein Körpermasseindex ist = 72 / (1,65*1,65) = 26,44. Du hast leichtes Übergewicht.

Wie erreichst Du Dein Idealgewicht?

Tipp 1: Mehr Bewegung. Eine ausgewogene und gesunde Ernährung allein reicht nicht aus. Wer fit bleiben, seine Figur halten oder ein paar Pfunde loswerden möchte, muss Sport treiben.

Tipp 2: Wenig Fett bzw. fettreiche Lebensmittel einnehmen. Insgesamt 60 bis 80 Gramm Fett pro Tag sind ausreichend.

Tipp 3: Viel Obst und Gemüse essen. Denn Obst und Gemüse halten nicht nur schlank, sondern versorgst Du mit Vitaminen, Mineralstoffen sowie Ballaststoffen und sekundären Pflanzenstoffen, die Du für eine gesunde Ernährung benötigst.

Merke: Dicksein gilt zwar als ungesund. Doch wenn man es am Körpermasseindex misst, leben Dicke oft länger als Normalgewichtige. Dick und fit lebt länger als schlank und faul! Keinesfalls sollst Du verzweifeln und Dich in eine Crash-Diät stürzen, wenn Dein Körpermasseindex einen leicht erhöhten Wert aufzeigt.

 

Quelle:
http://de.smartbmicalculator.com
https://de.wikipedia.org/wiki
https://web.de/magazine

Empfohlener Artikel: Wie berechnet man Körpermasseindex allgemein?

Körpermasseindex oder Body-Mass-Index, was ist das?

Einführung über den Körpermasseindex

Der Körpermasseindex (KMI) bzw der Body-Mass-Index (BMI) ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen in Relation zu seiner Körpergröße. Ein KMI-Rechner ist eine weltweit anerkannte Möglichkeit, eine erste Einschätzung des eigenen Gewichts vorzunehmen.

Der Körpermasseindex bezieht der Gewicht auf das Quadrat der Körpergröße und ist lediglich ein grober Richtwert, da er weder Statur und Geschlecht noch die individuelle Zusammensetzung der Körpermasse aus Fett- und Muskelgewebe eines Menschen berücksichtigt. Körpermasseindex

Übergewicht ist ein weltweit zunehmendes Problem, daher wird der KMI vor allem dazu verwendet, auf eine eventuelle Obesitas hinzuweisen. Denn oftmals veranlasst er einen kritischen Blick auf die Waage. Aber der KMI gibt lediglich einen groben Richtwert an und ist nicht unumstritten, da er die Statur eines Menschen und die individuell verschiedene Zusammensetzung des Körpergewichts aus Fett- und Muskelgewebe naturgemäß nicht berücksichtigt.

Was ist das: Normalgewicht?

Subjektiv ist die Aussage “Du bist zu dick”. Menschen mit Normalgewicht sind nicht selten dieser Meinung, obwohl ihr Gewicht aus medizinischer Sicht völlig in Ordnung ist. Wie kannst Du prüfen, ob Du wirklich abnehmen müsst? Was ist eigentlich Idealgewicht?

Das eigene Gewicht richtig einzuschätzen, ist nicht immer einfach. Denn ziemlich breit ist die Spanne des empfohlenen Normalgewichts (Der Body-Mass-Index / BMI bzw der Körpermasseindex / KMI: 18,5 bis 24,9).

Bei einer 1,65 Meter großen Person liegt sie zwischen 51 Kilogramm (KMI: 19) und 69 Kilogramm (KMI: 25). Du siehst hier: Du müsst nicht spindeldürr für eine rundum gesunde Figur sein.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO (World Health Organization) wendet den KMI für die Feststellung von Unter-, Normal- und Übergewicht an. Bemerkung: Körperbau und Trainingslevel sind entscheidend für die Beurteilung des Gesundheitszustands eines Menschen, werden beim KMI aber nicht berücksichtigt.

Wie wird das Idealgewicht berechnet?

Die KMI-Formel ist vergleichsweise einfach aufgebaut. Sie setzt sich zusammen aus dem Körpergewicht (in Kilogramm), dividiert durch die Körpergröße (in Metern) zum Quadrat (Körpergröße mal Körpergröße).

KMI = Körpergewicht (kg) / Körpergröße (m)²

Deinen KMI berechnest Du mit dieser Formel wie in folgendem Beispiel:

(1) Für eine Frau mit einem Gewicht von 45 Kilogramm und einer Körpergröße von 1,58 Metern ergibt sich ein KMI-Wert: 45 (kg) / 1,58 (m)² = 50 / 2,56 = 18,02596 ≈ 18,03 (leichtes Untergewicht bzw Untergewicht).

(2) Für einen Mann mit einem Gewicht von 76 Kilogramm und einer Körpergröße von 1,72 Metern ergibt sich ein KMI-Wert: 76 (kg) / 1,72 (m)² = 76 / 2,96 = 25,689 ≈ 25,7 (Präobesitas bzw Übergewicht).

Werte von normalgewichtigen Personen liegen gemäß der Gewichtsklassifikation der WHO zwischen 18,5 kg/m² und 24,9 kg/m², ab einer KMI von über 30 kg/m² (Kategori: Obesitas 1.Grades) sind demnach übergewichtige Personen behandlungsbedürftig.

KMI bei Frauen

Nach der Klassifikation der Deutschen Gesellschaft für Ernährung ist für Frauen ein BMI zwischen 19 und 24 ideal. Der weibliche Körper besitzt von Natur aus ein etwas anderes Verhältnis von Muskelmasse und Fett.

KMI bei Männern

Bei durchschnittlich muskulösen Männern liegt der BMI für Normalgewicht im Intervall von 20 bis 25. Männer besitzen im Vergleich zu Frauen in den meisten Fällen mehr Muskelmasse. Diese bringt zusätzliches Gewicht auf die Waage. Bei einem BMI-Rechner für Männer wird dieser Faktor einbezogen. Trotzdem eignet sich ein solcher Rechner nicht für Bodybuilder. Diese bauen so viel Muskelmasse auf, dass sie laut BMI immer Übergewicht haben – auch wenn dieses nicht schädlich ist.

 

Quelle:
https://de.wikipedia.org
https://web.de/magazine

 

Wie rechnest Du Dein Idealgewicht aus?

Was versteht man eigentlich unter dem Idealgewicht bzw. Normalgewicht? Wissenschaftlich und medizinisch ist die Frage nach dem Normalgewicht nicht eindeutig geklärt. Generell wird angenommen, dass das Normalgewicht jenes Gewicht ist, das als wünschenswertes oder natürliches Körpergewicht angesehen wird.

Aber jetzt mal im Ernst. Unter Idealgewicht versteht man, dass ein Mensch weder zu dick noch zu dünn ist. Also, ob Du nicht dick oder nicht dünn bist (man nennt es die goldene Mitte), gekennzeichnet durch Deine schlanke, gesunde Figur. Das persönliche ideale Körpergewicht ist vom Alter, Geschlecht und Körpergröße abhängig und vor allem der Körpergesundheit förderlich.

idealgewicht

Body Maß Index

Um das ideale Gewicht zu ermitteln, dient heute in erster Linie der BMI (Body Maß Index). Diese Formel bewertet das Gewicht hauptsächlich in Abhängigkeit von der Körpergröße, berücksichtigt aber auch Alter und Geschlecht. Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) liegt das Normalgewicht bei einem BMI von 18,5 bis 25. Der Idealgewicht legt bei Frauen einen BMI von 21 und bei Männern einen BMI von 23.

Idealgewicht berechnen

Das Normalgewicht ist jenes Gewicht, welches für Menschen ihrer Größe der Standard ist, bei mehr spricht man von Übergewicht. Ein gesundes Gewicht sollte zwischen beiden Werten liegen. Das genannte Idealgewicht ist allerdings nur eine Richtgröße und wird durch mathematische Rechnung nährungsweise bestimmt. Je nach Alter und Anteil an Fett- und Muskelgewebe kann das tatsächliche Idealgewicht schwanken.

Außerdem: Wie hoch Dein Idealgewicht wirklich ist, entscheidest Du immer noch für Dich selbst. Auch wissenschaftlich ist das Idealgewicht noch umstritten. Bisher wird angenommen, dass das Idealgewicht jenes Gewicht ist, das als wünschenswertes oder natürliches Körpergewicht angesehen wird.

ubergewicht

1.Formel
Ob Du normalgewichtig bist, hängt wie folgt vom BMI ab:
unter 18,5 : Untergewicht (dünn)
(18,5 – 25) : Normalgewicht
(25 – 30) : Übergewicht (dick)
über 30 : Adipositas (Fettleibigkeit, zu dick)

Wenn du deinen BMI selbst nachrechnen willst, kannst du das anhand der folgenden Formel:

BMI = G/K/K

Wobei:
BMI (Body Maß Index)
G = Gewicht in kg
K = Körpergroße in m

2.Formel
Formel für die Berechnung des Normalgewichts:
Körpergröße in cm – 100

Formel für die Berechnung des Idealgewichts:
Bei Frauen: Idealgewicht = Normalgewicht * 0.85
Bei Männern: Idealgewicht = Normalgewicht * 0.9

Beispiele

a) Du bist ein Junge und 23 Jahre alt. Dein Gewicht ist 60 kg und Deine Große ist 175 cm. Dein BMI ist somit = 60/1,75/1,75 = 19,59. Dein Gewicht ist somit normal, da zwischen (18,5 – 25) liegt (BMI-Normalgewicht). BMI-Ideal wäre 23 (bei Männer). Dein Idealgewicht ist = (175 – 100) * 0,9 = 67,5 kg. Obwohl Dein Gewicht normal ist, darfst Du noch mehr essen!

b) Du bist ein Mädchen und 21 Jahre alt. Dein Gewicht ist 50 und Deine Große ist 165 cm. Dein BMI ist somit = 50/1,65/1,65 = 18,37. Du bist also zu dünn, da unter 18,5 liegt (BMI-Untergewicht). BMI-Ideal wäre 21 (bei Frauen). Dein Idealgewicht ist = (165 – 100) * 0,85 = 55,25 kg. Du darfst noch mehr Pizza oder Hamburger essen!

bild03

Bemerkung
Unter Umständen ist der BMI zur Bestimmung des Idealsgewichts nicht geeignet. Wer Bobybuilding betreibt und sehr viel Muskelmasse aufgebaut hat, kann ein hohes Gewicht haben ohne dick zu sein – denn Muskelmasse ist schwerer als Fettdepots. Wenn übermäßig viele Muskel vorhanden sind, kann Übergewicht stattdessen anhand des Körperfett-Anteils und des Bauchumfangs bestimmt werden.

Quelle:
http://www.kalorientabelle.net
http://traumgewicht.net

Schnelltest

Empfohlener Artikel: Tipps zum Gewicht reduzieren